Workshop: Messer schleifen für Anfänger – Sa., 3. Dezember 2022 – Nur nach Anmeldung, begrenzte Zahl an Teilnehmenden!

Messer auf Nass-Schleifstein als Symbolbild für das Messerschleifen

Zu Weihnachten wird wieder viel gekocht, schließlich wollen Familie und Freunde alle versorgt sein. Aber: Wer kennt es nicht? Statt die Tomate in schöne Scheiben zu schneiden macht das Messer nur Tomaten-Mus. Das Fleisch wird zerfleddert statt aufgeschnitten und beim Kräuter-Hacken wird alles nur plattgedrückt statt in feine Teile zerlegt…

Messer vom Profi schärfen zu lassen ist teuer. Natürlich ist ein professioneller Schliff optimal. Aber auch der Laie kann ein gutes (wenn auch vielleicht nicht perfektes) Ergebnis selbst erzielen, das viel besser ist als die stumpfen Messer in der Schublade… Und das für sehr wenig Geld.

Darum haben wir zur Weihnachts-Vorbereitung einen besonderen Workshop für Euch:

Messer schleifen für Anfänger: Samstag (Sonnabend), den 03.12.2022, Beginn: 14:00 Uhr, Ende: offen (spätestens 21:00 Uhr). Nur nach Anmeldung!

Was werden die Teinehmenden lernen / selbst durchführen?

  • Grundlagen: Was passiert beim Messer schleifen/schärfen?
  • Welche Utensilien brauche ich wofür? Was kosten diese Utensilien ungefähr, wenn ich zu Hause weiter machen will?
  • Umgang mit den einfachsten Utensilien (auch für zu Hause)
  • (selbst) Schleifen von Hand auf Nass-Schleifsteinen (nur gerade, evtl. leicht nach außen gebogene Klingen: z. B. Kochmesser, Santoku, chinesische Kochbeile, Ladenspalter, Gemüsemesser, Spick/Garniermesser)
  • (selbst) Abziehen / Polieren der Klinge von Hand (nur gerade, evtl. leicht nach außen gebogene Klingen, s. o.)
  • (evtl. selbst) Für danach: Pflege der Messer: Wie bleiben meine Klingen möglichst lange scharf?
  • Kurzer Ausblick: kompliziertere Schleiftechniken für den Hausgebrauch (nach innen gebogene Klingen, Wellenschliff…: keine Übung, nur kurze Theorie / Demonstration)

Was geht im Rahmen dieses Workshops *nicht*?

  • nach innen gebogene Klingen (z. B. Tourniermesser, Filiermesser,…)
  • Wellenschliff (Botmesser, …)
  • Keramikmesser: Hierfür werden spezielle Schleifsteine benötigt, die wir für den Workshop nicht vorrätig haben.
  • maschinelles Schleifen
  • (… für diese Themen gibt es bei Interesse evtl. später Workshops für Fortgeschrittene)

Was muss ich mitbringen?

  • zwei bis drei einfache Messer von zu Hause. Möglichst ein langes und ein kurzes (z. B. ein Gemüsemesser/Garniermesser und ein Kochmesser/Santoku; für die ersten Versuche einfache und billige Stahl-Messer. Keine Keramikmesser! Die teuren Messer lässt Du für Deine ersten Schritte lieber zu Hause!)
  • 2x sauberen Lappen zum feucht abwischen (z. B. 2x Schwammtuch)
  • einen sauberen trockenen Lappen (z. B. Geschirrtuch)
  • einen großen flachen wasserdichten rechteckigen Behälter (zum Wässern und reinigen der Steine und zum auswaschen der Lappen: Größe min. H x B x T: 6 x 10 x 20 cm: z. B. Tupperdose)
  • Was Du schon an Messerschärf-Werkzeug zu Hause hast (wenn vorhanden: z. B. Messerschleifer, Wetzstahl, Abziehleder,…) Damit können wir besprechen, was die jeweiliegen Werkzeuge tun können und was sie *nicht* tun können. Und Du kannst lernen, wofür und wie Du sie zu Hause sinnvoll einsetzen kannst.

Wie kann ich mich anmelden?

Die Teilnehmendenzahl ist aufgrund der vorhandenen Werkzeuge auf 10 begrenzt.

Hier der Link zum anmelden: https://app.guestoo.de/public/event/b7ebc140-826a-4024-b176-9711e99d0b8b

Datenschutzhinweis: Zur Verwaltung unserer Veranstaltungen nutzen wir das Tool guestoo des deutschen Unternehmens „Code Piraten GmbH“. Die Code Piraten GmbH wurde von uns als Auftragsverarbeiter vertraglich nach Art. 28 DSGVO verpflichtet. Wir erheben nur die Daten, die wir aus verschiedenen Gründen unbedingt benötigen und löschen diese sobald möglich. Digitale Daten löschen wir kurz (innerhalb einer Woche) nach der Veranstaltung. Insbesondere bei geförderten Veranstaltungen muss jedoch eine Teilnehmerliste in Papierform noch bis zur Abrechnungsprüfung der Projektmittel vorgehalten werden. Danach wird auch diese vernichtet. Zu anderen Zwecken werden die Daten nicht verwendet.

Was kostet der Workshop?

Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos! Unser gemeinnütziger Verein freut sich natürlich trotzdem über Spenden, schließlich müssen wir diverse Kosten tragen (z. B. Werkstatt-Miete, Strom, Heizung, Wasser, Abwasser, Versicherungen, Ersatzbeschaffungen, Reparaturen, Material…) für die wir Geld benötigen. Mehr Infos dazu unter: Spenden. Und Du musst natürlich ein paar Sachen von zu Hause mitbringen, damit wir arbeiten können. Siehe oben.

Abschließender Hinweis:

Die Anleitenden des Workshops sind selbst *keine* Profis (keine Ausbildung zum Scheren- und Messerschleifer o. ä.)… Aber im Do-It-Yourself-Schleifen erfahrene Laien. Daher können unerfahrene Anfänger trotzdem einiges lernen.: Z. B. Lars als Workshop-Leiter ist Mediziner (auch da braucht man schon im Studium und auch später scharfe Messer…) und überaus begeisterter Hobby-Koch (…scharfe Messer…). Er kommt aus einer Handwerker-Familie, insbesondere mit Tischlern (…scharfe Werkzeuge…) und daher aus seinem Leben einige Erfahrung mit dem Schärfen.

Interessiert?

Dann freuen wir uns auf Dich! Bitte melde Dich an.


Gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland, das Land Berlin im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil, Programm Sozialer Zusammenhalt

Verschiedene Smartphones repariert

Wer kennt es nicht? Das eigentlich noch gut funktionierende Smartphone ist schon ein paar Jahre alt und der Akku macht schlapp oder es fällt herunter und das Display bricht. Eine Reparatur beim Profi wäre teurer als der Restwert noch hergibt. Also „wirtschaftlicher Totalschaden“ und neues Handy kaufen?

… Nein! in den meisten Fällen kann man mit etwas Know-how und dem richtigen Werkzeug für sehr wenig Geld das Smartphone noch einmal ein paar Jahre länger betreiben. Im Sinne unserer Vereinszwecke zeigen wir gerne, wie es geht und unterstützen durch die Auswahl der richtigen Ersatzteile. Auch Werkzeug haben wir für die meisten Geräte (auch „Apfel“) zur Verfügung.

Hier ein paar Beispiele aus dem letzten halben Jahr.

Keine der hier gezeigten Reparaturen erforderte mehr als 30 Euro für Ersatzteile. Wenn es nur der Akku ist, ist es meistens deutlich weniger; je nach Display kann ein dem Original entsprechendes Display natürlich auch deutlich mehr kosten. Daher helfen wir gerne bei der Suche nach den passenden Ersatzteilen.


Die Anschaffung von Smartphone-Reparaturwerkzeugen wurde gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland, das Land Berlin im Rahmen der Zukunftsinitiative Stadtteil, Programm Sozialer Zusammenhalt

Smartphone: Neuer USB-Port

Durch mechanische Beschädigung war die Ladebuchse des Smartphones eines Nachbarn unbrauchbar geworden. Es konnte nicht mehr geladen werden. Die Reparatur beim Hersteller oder Reparaturdienst wäre so teuer gewesen, dass sich eine Reparatur nicht gelohnt hätte… Da wir uns dafür einsetzen Dinge zu reparieren statt sie wegzuwerfen haben wir natürlich gerne bei der Selbstreparatur mit Werkzeug und Expertise geholfen… Hier ein paar Bilder dazu:

Mit Kosten von nur 6,– Euro für die Ersatz-Ladebuchse war damit das Smartphone wieder voll funktionstüchtig!

Immer wieder gerne: Röhren-Radios

Ein Thema, das uns in der Elektronikwerkstatt immer wieder begegnet, sind alte Röhrenradios, für die es nach wie vor viele Liebhaber gibt und bei denen immer mal wieder ein „Dachbodenfund“ auftaucht. In der Zwischenzeit haben wir schon eine gewisse Expertise entwickelt, mit der wir bei der Selbsthilfe gerne zur Seite stehen.

Hier ein paar Eindrücke von „Fundstücken“ im Ursprungszustand und weitere Impressionen, bevor und nachdem wir sie in der offenen Werkstatt gemeinsam bearbeitet haben.

Zu einigen besonders schönen Stücken findest Du dazu mehr hier bei den Werkstücken, falls Dich das Thema interessiert, komm gerne vorbei, oder wenn Du selbst noch so ein schönes Gerät auf dem Dachbboden hast: Wir helfen gerne! Melde Dich!

Kinderbett von der Uroma – Ein größeres Projekt

Ein werdender Papa aus unserem schönen Kiez hatte noch das Kinderbett, in dem bereits die Oma und die Mutter seiner kommenden Tochter schlief. Die lange Familiengeschichte des Kinderbettes hatte ihre Spuren hinterlassen: Es fehlten Teile und es waren einfach die verleimten Stangen zum Teil herausgesägt worden, damit ein früheres Kind (die Oma?) selbst heraussteigen konnte. Um dieses alte Kinderbett wieder schön und voll funktionsfähig zu machen, war etwas mehr Aufwand nötig, aber zusammen haben wir es geschafft…

Wir haben das Kinderbett nicht nur wieder funktionsfähig gemacht, sondern auch hübscher und flexibler. Nun können die Stangen herausgenommen werden (statt sie wieder absägen zu müssen) und die alte Farbe (inoffizielle Bezeichnung: „Spezial-Grün“) ist RAL 6005 (Moosgrün) gewichen. Auch die Räder sind wieder fahrtüchtig und schön.

… das war ein Projekt für die ganze Werkstatt, sowohl Holz- als auch Metall- als auch Lackierarbeiten waren nötig. Es hat uns viel Spaß gemacht! Und dazu konnten wir nicht nur die Erinnerungen erhalten, sondern auch den Eltern Geld für ein neues Bett ersparen und ein gutes Stück vor dem Müll bewahren und so die Umwelt schonen. Ganz im Sinne unseres Vereins!

Schranktür-Instandsetzung

Ein Erbstück von Uroma war schon vor vielen Jahren vom Holzwurm zerfressen worden und war nun vollends auseinandergefallen. Wir halfen (so gut es ging) dabei, das Erinnerungsstück wieder funktionsfähig zu machen.

Röhrenradio: Nordmende Parsifal, Bj. 1961

Mal wieder ein schöner „Dachbodenfund“ für Liebhaber: Das war ein schönes aber auch etwas größeres Projekt in der offenen Elektronik-Werkstatt.

Nicht nur die Röhren waren durchgebrannt, auch einige Kondensatoren mussten ersetzt werden und, da die Originalteile nicht mehr alle so verfügbar waren, musste auch die Schaltung zum Teil neu gedacht werden. Natürlich waren nach der langen Zeit auch einige Kabelisolationen korrodiert, sodass auch hier und da neue Kabel fällig waren.

Wenn Du auch Freude an Elektronik oder auch sonst am basteln hast: Neue Mitglieder sind immer gerne gesehen! Und wenn Du einfach so vorbeikommen magst, damit Dein Gerät wieder „flott gemacht“ wird: Kein Problem, wir helfen Dir gerne bei der Selbsthilfe. Dazu ist eine offene Werkstatt ja da. Gib einfach Bescheid!

Röhrenradio: Graetz Musica 4R – Reparatur

Wieder einmal kam ein Liebhaber von alten Röhrenradios aus der Nachbarschaft mit seinem Gerät zu unserer offenen Werkstatt und bat um Unterstützung bei der Selbsthilfe… Auch hier konnte geholfen werden.

Du brauchst auch Hilfe bei einer Reparatur? – Komm einfach vorbei, oder melde Dich. Wir helfen gerne, und das unentgeltlich!

Regal: Reparatur und neuer Look

Ein Designer-Steckregal (es war eine wirklich interessante und durchdachte Konstruktion, die uns fasziniert hat) war durch mehrere Umzüge beschädigt und die Farbe (war dunkelrot) gefiel der Nachbarin, die uns das gute Stück brachte, nicht mehr. Wir wurden um unsere Unterstützung gebeten und haben uns nicht lange bitten lassen…